Ein Pokemon RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Das Team
Eure Ansprechpartner:

Admins
RPG Statistik
Im RPG Aktiv: 54
M: 28
W: 26

Trainer: 22
M: 15
W: 7

Koordinatoren: 21
M: 7
W: 14

Elitetruppe: 11
M: 6
W: 5




Uns fehlen folgende Elitetruppen-Mitglieder:
Arenaleiter
Romantia City, Tempera City

Stand: 22.10.16
Stimme für uns!
Deine Stimme zählt, täglich!

Animexx Topsites

Anime Schatten Toplist
Die neuesten Themen
» ~Kollab mit Adee~
23/05/17, 02:50 pm von Adee

» Rii's neue Zeichen-Ecke
06/04/17, 09:13 pm von Adee

» Alola zusammen :3 *ein Herz in die Luft male*
31/03/17, 11:21 am von glika

» Spamthread
24/01/17, 06:10 pm von Amelie

» Was hört ihr im Moment?
14/01/17, 01:23 pm von glika

» Der Nordring
03/01/17, 10:29 pm von Naoko

» Weihnachtsprüfungen
31/12/16, 01:18 pm von Naoko

» Diplomatische Missionen zum Advent
28/12/16, 05:34 pm von Chii

» Route 5
28/12/16, 01:21 pm von glika


Teilen | 
 

 Von Spezialsäften und Papierkügelchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Chii
Kanadierin der Herzen
avatar

Anzahl der Beiträge : 1512
Pokepunkte : 332
Anmeldedatum : 22.11.13
Alter : 73
Ort : Animewelt °J°

BeitragThema: Von Spezialsäften und Papierkügelchen   21/10/16, 09:04 pm

Hallö Gast~

Dieser OS ist aufgrund folgender Enton-Fynx-Aufgabe entstanden:
"Aurel muss die Papierkügelchen-Medaille machen!" - Adee

Außerdem ist er noch nicht vollständig, weil ein Teil gelöscht wurde.
Vielleicht werde ich den OS ja noch fertig schreiben .. vielleicht aber auch nicht.
Am besten macht ihr euch da keine zu großen Hoffnungen cx
Der OS ist im übrigen nicht auf Fehler und so geprüft, werde ich aber wohl nachholen.


Viel Spaß beim lesen!


Bisher war die Tour durch Kalos eher langweilig gewesen.
Aurel hatte noch keine sonderlich interessante Person getroffen und er war die meiste Zeit alleine gereist, was er als ziemlich enttäuschend empfand. Aurel war jedoch kein Freund von Pessimismus. Was nicht direkt hieß, dass er ein Optimist war - nein, das Top 4 Mitglied war ein knallharter Realist. Besonders die Denkweise von Idealisten empfand er als ermüdend, auch wenn er sie zu respektieren wusste.

Letztens lief er einem ziemlich seltsamen Mädchen entgegen, welches ihm nach einem kurzen Gespräch über das Wetter allen ernstes Papierkügelchen geschenkt hatte.
Ja, Papierkügelchen.
Dabei hatte sie ein wissendes, beinahe schon beängstigend fröhliches Lächeln auf den Lippen gehabt. Aurel hatte das Präsent innerlich mit den Schultern zuckend und einem falschen, amüsierten Lächeln entgegen genommen und sich bedankt. Immerhin war es bekanntlich ja unhöflich, Geschenke nicht anzunehmen.
Danach war das Individuum mit der schrillen Haarfarbe mit einem knappen "Bis später" in Höchstgeschwindigkeit abgedüst und ließ einen irritiert wirkenden Aurel stehen, der sich nun auf den Weg nach Relievera City machte. Die Spezialität Relieveras, der Spezialsaft, hatte das Interesse des braunhaarigen geweckt, auch wenn er vermutete, dass es sich dabei nur um ein normales Getränk handelte. Aber nun ja, eventuell würde sich seine Theorie später als falsch erweisen. Wer weiß?
Aurel atmete erleichtert auf, als er die Geolinkhöhle überstanden hatte. In Höhlen wimmelte es meist nur so von dem Lieblingspokémon aller Trainer und Koordinatoren - Zubat. Eines hatte sich sogar fast an den braunhaarigen geheftet!

Das Allererste was Aurel tat, als er in der schönen Stadt mit dem Namen Relievera City ankam, war folgendes: sie zu betrachten. Die Ortschaft lag zwischen dem Meer und Bergen, war sicherlich gut für ausgelassene Spaziergänge und auf der Radrennstrecke tummelten sich einige Menschen. Relievera City war eine Stadt, bei der sich das Top 4-Mitglied sogar vorstellen konnte, in ihr zu wohnen.
Aurel verschwendete jedoch keine weitere Zeit und steuerte auf ein gewisse Café zu, welches sich im Nordwesten der Stadt befand. Auf dem Aushängeschild war eine Kaffeetasse abgebildet. Sah doch schon mal ganz nett aus.
Als er die Tür öffnete und eintrat, verklang der Lärm, welcher zuvor herrschte. Viele Blicke richteten sich auf den jungen Mann, einige wirkten verwundert oder fingen sogar an zu tuscheln. Aurels Mundwinkel verzogen sich nach oben. Er lächelte einen Moment lang amüsiert, auch wenn die Arroganz in seiner Miene deutlich zu erkennen war. Wie ihn all die Menschen anstarrten, nur weil er einer der Top 4 war und den Posten erst vor kurzer Zeit übernahm .. Zu belustigend.
So schnell das Lächeln aber auch gekommen war, so schnell verschwand es auch wieder und wurde durch ein falsches, freundliches ersetzt. "Ich würde gerne einen Tisch besetzen", sprach Aurel den schwarzhaarigen Mann mittleren Alters an. Dieser schien zu begreifen, dass er da gerade einen Kunden vor sich hatte und nickte nur eilig, so dass das Top 4-Miglied kurze Zeit später an einem braunen, runden Tisch saß und wartete. Inzwischen gingen die anderen Gäste wieder ihren Beschäftigungen zu, tratschten und plauderten ein wenig miteinander, auch wenn dem braunhaarigen immer noch ein paar Blicke geschenkt wurden.
Aurel hielt Kuros Pokéball fest in den Händen, ignorierte das ständige Zucken, welches von ihm ausging. Selbstverständlich tat er das unter dem Tisch, zu groß war die Gefahr, dass andere Individuen davon Notiz nahmen und ihn als einen Pokémonquäler abstempelten. Das Hundemon war aber auch einfach nicht anders zu beherrschen.
Aurel wurde aus seinen Gedanken gerissen, als ein junger Mann ihn mit den Worten "Genießen Sie es" informierte, dass sein Spezialsaft da war. Gezwungenermaßen steckte er die Kapsel, in dem sich sein Pokémon befand, in seine Jackentasche und wollte das Getränk betrachten. Der Top 4 kam allerdings nicht dazu, da Kuro sich aus seinem Pokéball befreite und seinen Trainer mit einem bösen Knurren auf sich aufmerksam machte. Aurel blickte das Unlichtpokémon mit einem Blick an, den es sehr wohl zu deuten wusste. Das Hundemon wusste, dass es in diesem Augenblick Aurel gehorchen sollte und bemühte sich, ruhig zu bleiben. Forsch starrte es den Spezialsaft an, welcher nun von dem sechzehnjährigen inspizirt wurde.
Das Getränk war farbenfroh.
Sehr farbenfroh, wie Aurel feststellte.
Die Substanz, welche sich in dem schlichten Glas befand, war in viele Farbtöne getränkt und wusste wohl so einige damit zu begeistern. Der Braunhaarige führte das Getränk an seine Lippen, trank einen großzügigen Schluck - und wurde nicht enttäuscht. Aurel würde den Drink nicht als fantastisch bezeichnen, aber das Geld hatte sich auf jeden Fall gelohnt. Viele Geschmäcker mischten sich miteinander und ergaben zusammen ein gutes Ergebnis.


Das wirre Gefühl, welches in dem Top 4-Mitglied aufkam, irritierte ihn ein wenig, auch wenn er sich dabei nichts dachte. Das Einzige, was Aurel umso mehr beunruhigte, war die Tatsache, dass er das dringende Bedürfnis hatte, die Menschen welche ihn immer wieder anstarrten, finster anzusehen. Aurel schöpfte einen gewissen Verdacht, aber .. nein. Der Spezialsaft WAR nur ein ganz gewöhnliches Getränk, korrekt?
Nun leicht zögernd trank er den Rest der Brühe, ehe das Top 4-Mitglied wortlos aufstand und das Café verließ. Die mitfühlenden Blicke, welche sich förmlich in seinen Rücken bohrten, schien Aurel nicht zu bemerken.

"Er tut mir leid .."
"Ja, mir auch."

Aurel selbst wusste nicht, was er tat, als er sich an einem unauffällig wirkenden Ort versteckte und in seinem Rucksack beinahe schon verzweifelt nach den Papierkügelchen kramte. Als der Braunhaarige sie fand, hielt er sie einen Moment lang triumphierend in die Luft, ehe sich ein beinahe schon diabolisches Grinsen auf dem Gesicht des jungen Mannes ausbreitete. Aurel ließ seinen Blick umherschweifen, suchte nach einem Opfer und wurde auch schnell fündig. Bis auf einen schwarzhaarigen Hinterkopf, in dem wenige blaue Strähnen zu sehen waren und dunkler Kleidung, erkannte er nichts. Diese Person schien den Ausblick auf das Meer zu bewundern und war nicht sonderlich weit von Aurel entfernt. Ein perfektes Opfer also. Aurel steckte einige Papierkügelchen in den Strohhalm und nach kurzer Zeit bekam das ominöse Individuum, welches der Braunhaarige sich ausgesucht hatte, ein paar Kugeln an Hinterkopf und Kleidung.

"Au!", gab der Crossdresser von sich, obwohl es gar nicht wehgetan hatte, drehte sich in alle Richtungen und erblickte auch noch die Papierkügelchen, welche es sich nun auf den Boden bequem gemacht hatten. "Wer war das bitte?", ihre Stimme klang verwirrt und war nicht gerade leise, was ihr einige Blicke einbrachte. Ihre Iriden schweiften hin und her - und trafen letztendlich auf ein orangefarbendes Augenpaar, welches jedoch so schnell verschwand, wie es gekommen war. Es blieb eine aufgekratzte und verwirrte Myrell, welche sich dazu entschloss, den Täter zu überführen ..

"Geschafft!", Aurel klang stolz, auch wenn er beinahe erwischt wurde. Eilig packte er die Papierkügelchen wieder ein und versuchte, sich so lässig wie möglich wieder ins Getümmel zu begeben. Dass er dabei beobachtet wurde, nahm das Top 4-Mitglied nicht zur Kenntnis.

"Woah, ein Top 4 Mitglied hat mich mit Papierkügelchen beschossen?!"

Mit der Überzeugung später ein professioneller Power Ranger zu werden, spazierte Aurel ungewöhnlich fröhlich durch die Stadt. Wo das Individuum, das er sich vorhin als Opfer ausgesucht hatte, nun wohl war? Vielleicht fragte sich diese Person immer noch, wer sie verdammt nochmal mit Papierkügelchen abgeschossen hatte. Zu schade; dass dieses Mysterium wohl für immer ungelüftet bleiben würde.

__________

Ich hätte statt Myrell zwar gerne einen Charakter von jemanden anderen genommen, allerdings wollte ich niemanden OOC darstellen-
Ich hoffe, euch hat der OS gefallen °-°/
Nach oben Nach unten
 
Von Spezialsäften und Papierkügelchen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Deutz MAH Motorinfo zum entlüften, prüfen usw.; vielleicht hilft es..
» Bremsen Entlüften
» T157 Hydraulik Entlüften
» Bremse ZT 323 A
» Belarus springt nicht an

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon - RPG :: Künstlerecke :: Fanfictions und Geschichten-
Gehe zu: