Ein Pokemon RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Das Team
Eure Ansprechpartner:

Admins
RPG Statistik
Im RPG Aktiv: 54
M: 28
W: 26

Trainer: 22
M: 15
W: 7

Koordinatoren: 21
M: 7
W: 14

Elitetruppe: 11
M: 6
W: 5




Uns fehlen folgende Elitetruppen-Mitglieder:
Arenaleiter
Romantia City, Tempera City

Stand: 22.10.16
Stimme für uns!
Deine Stimme zählt, täglich!

Animexx Topsites

Anime Schatten Toplist
Neueste Themen
» ~Kollab mit Adee~
23/05/17, 02:50 pm von Adee

» Rii's neue Zeichen-Ecke
06/04/17, 09:13 pm von Adee

» Alola zusammen :3 *ein Herz in die Luft male*
31/03/17, 11:21 am von glika

» Spamthread
24/01/17, 06:10 pm von Amelie

» Was hört ihr im Moment?
14/01/17, 01:23 pm von glika

» Der Nordring
03/01/17, 10:29 pm von Naoko

» Weihnachtsprüfungen
31/12/16, 01:18 pm von Naoko

» Diplomatische Missionen zum Advent
28/12/16, 05:34 pm von Chii

» Route 5
28/12/16, 01:21 pm von glika


Teilen | 
 

 Aoguro Renkaku | Geschichtenerzähler

Nach unten 
AutorNachricht
.

avatar

Anzahl der Beiträge : 1351
Pokepunkte : 35
Anmeldedatum : 09.12.13
Alter : 20
Ort : Der Wald der Träume

BeitragThema: Aoguro Renkaku | Geschichtenerzähler   16/06/15, 07:15 pm



Aoguro Renkaku
"Dir steh'n die Tränen im Gesicht nicht, drum lächle."
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Allgemeines
Username: .
Geschlecht: Ich bin männlich und gehöre zum Glück nicht zu denjenigen, denen man das nicht ansieht.
Alter: Ich bin 18 Jahre alt, somit eigentlich noch recht jung und am Anfang meines Lebens.
Beruf: Eigentlich bin ich Reisender, doch wenn ich mich für etwas entscheiden muss, dann Trainer.

Erscheinungsbild
Größe: Ich bin mit meinen 1,90m fast schon ein Riese.
Kleidung und Accesoires: Meine Kleidung ist recht einfach zu beschreiben, meist trage ich einfach eine Hose, ein Shirt und Socken, dazu Schuhe. Mehr nicht. Alles ist in dunkler Farbe gehalten, doch die Hose ist manchmal etwas heller gehalten, wie zum Beispiel ein Beige.
Ob das nun ein Accesoire ist oder nicht, ist jedem selbst überlassen, aber ich bin ein Mensch, welcher wohl vom Unglück heimgesucht wird, weswegen fast mein ganzer Körper einbandagiert ist. Jedenfalls fühlt es sich so an.
Gesamtes Aussehen: Mein Aussehen wird mit meinem Charakter kaum harmonieren. Ich bin ein sehr großer Mann, überrage mit meinen 1,90m fast jeden und wiege um die 80kg. Mein Körper ist, aus welchem Grund auch immer, ziemlich gut durchtrainiert, was mich bei Frauen irgendwie beliebt macht.
Meine Haare sind schwarz, haben in der Sonne aber einen lilanen Stich. Außerdem sind sie recht kurz und glatt, aber lang genug, um mir mit der Hand hindurch zu fahren.
Meine Augen sind ein kleines Mysterium. Das linke ist lila, das rechte jedoch rot, weswegen es immer verdeckt ist, ob nun mit einem Verband oder einem augenklappenähnlichen Ding.
Mein Körper, so gut er auch aussehen mag, hat jedoch einige Macken, weshalb er an vielen Stellen einfach nur verbandagiert ist. EInmal ist mein Brustkorb bandagiert, dann mein rechter Arm, der linke auch noch und beide Unterschenkel meiner Beine. Dann halt manchmal um das Auge und oft genug an der Stirn. Grund dafür sind Wunden, die sich darunter befinden, aber nicht verheilen wollen. Deswegen sind sie auch oft genug rot, weshalb ich sie täglich mehrmals wechseln muss.
Meiner Kleidung ist nicht spektakulär, ich trage meist eine beige Hose, dunkle Sochen udn Schuhe, welche ebenfalls dunkel sind. Mein Oberteil ist eine Art T-Shirt, jedoch kann man es vorne auf machen, sodass es eher einer Jacke ähnelt. Einer langärmligen Jacke. Ist sie jedoch zu, sieht es wie ein Shirt aus. Auch das ist dunkel und verdeckt oft meine Verbände, es sei denn, ich lasse mein Shirt offen. Dadurch sieht man halt meine Brustbandagen.
Zuletzt trage ich manchmal, weil mein Hals auch mit einem Verband geziert ist, einen Schal, doch das nicht immer.

Charakter
Persönlichkeit: Ich bin eine Person, der man den Charakter nicht ansieht, wie schon beim Aussehen beschrieben. Ich scheine vielleicht rauflustig zu sein, doch bin ich das kein Stück. Eher das Gegenteil, ich komme immer als fröhlicher Mensch rüber, ich lächle fast immer am Stück, mache oft genug Witze und versuche, andere Leute zum Lachen zu bringen. Ich liebe es auch, Geschichten an sich zu erzählen, wobei ich sie oft mit kleinen Witzen und ähnlichem ausschmücke. Egal, was passiert, ich gehe aus jedem Ereignis mit einem Lächeln hervor und tröste andere, wenn sie traurig oder verletzt sind.
Was man nicht weiß, ist, dass ich nicht immer so war. In meinem Inneren bin ich nicht immer glüklich, jedoch sehe ich das selbst nicht. Nein, ich selbst bin, wie alle anderen auch, der festen Überzeugung, ein glücklicher Mensch zu sein, mein Inneres verschließe ich vor mir selbst. Es zu erreichen ist ein Wunder, welches nicht geboren wurde.
Dennoch, eine Sache finde ich interessant. Ich habe ja oben erwähnt, dass ich oft bei Frauen gut lande. Doch sie interessieren mich kein Stück, oh nein. Männer finde ich aber interessant. Daher habe ich herausgefunden, dass ich homosexuell bin.
Vorlieben: Ich liebe es, Geschichten zu erzählen, andere glücklich zu machen, ihnen beim Lachen zuzuhören und zu reisen.
Abneigungen: Was ich, logischerweise, nicht mag, sind traurige Personen oder kühle, die sich verstecken. Aber ich hasse sie nicht, ich versuche einfach, ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Sonst mag ich Trainingsstress nicht, ebenso wie Leute, die Pokemon nicht respektieren.
Stärken: Meine Stärken sind das Aufmuntern von Lebewesen, das Erzählen von Geschichten und das Schauspielern. Außerdem kenne ich mich mit Felilou sehr gut aus, was auch eine Stärke ist.
Schwächen: Ich bin kein sehr begeisterter Kämpfer, auch niht unbedingt gut, weswegen hier schon zwei Schwächen für die Kampfmotivation vorliegen. Außerdem kenne ich mich nur mit Felilou aus, was mir einen weiteren Nachteil verschafft. Letztendlich bin ich einfach kein begnadeter Koch.

Sonstiges
Familie: Ich hatte meine Eltern und meine zwei Drillingsbrüder. Mein Vater hieß Krist Renkaku, er starb jedoch schon recht früh, obwohl er Arzt war. Ich habe ihn nie kennen gelernt. Meine Mutter, Ren, starb vor 12 Jahren, sie war eine sehr hübsche Frau und freundlich. Meine zwei Zwillingsbrüder, Aoi und Kuro, waren, wie ich, 6 Jahre alt, als sie starben. Obwohl wir Drillinge sind, hatte Aoi blaue Haare und Augen und die von Kuro waren rot.
Herkunft und Vergangenheit: Geboren wurde ich in Kanto, genauer gesagt in Vertania City. Es war ein scheinbar wunderbares Leben, auch, wenn mein Vater noch vor unserer geburt an einer Krankheit gestorben ist.
Schon früh hatte ich meinen besten Freund, mit welchem ich ein Comedyduo bildete. Wir hatten viel Spaß und freuten uns immer, wenn wir unsere Familien zum Lachen brachten. Doch als ich sechs wurde, änderte sich mein Leben komplett. Ich war gerade bei meinem Freund, als ich erfuhr, dass meine Familie überfallen wurde. Der Arzt kam zu spät und meine Welt brach zusammen. Ich verfiel in eine heftige Trauer, welche ganze vier Jahre andauerte. In der Zeit stand mir mein lieber Freund bei, er versuchte immer, mich aufzumuntern und irgendwann schaffte er es tatsächlich auch. Damals war ich zehn und mein Freund bekam dicke Unterstützung von meinem Felilou, welches schon seit meiner Geburt bei mir war. Zu dritt fingen wir dann eine Reise an, welche zwei Jahre andauern sollte. Wir hatten viel Spaß und es schien alles wieder in Ordnung, da hatten wir einen Unfall.
Wir hatten eine Warnung in den Wind geschlagen und waren nachts zum Mondberg gegangen, wo wir jedoch abgestürzt waren. Wir hatten schwere Verletzungen, doch zum Glück fand uns ein Bergarbeiter. Wir wurden ins Krankenhaus gebracht und dort behandelt. Doch als ich wach wurde, lag mein Freund leider schon im Sterben, ihn hatte es schlimmer erwischt als mich. Er hatte mich mit seinem Körper größtenteils vor dem Sturz bewahrt. Dennoch, ich redete mit ihm und versuchte, ihn aufzumuntern, wie er damals mich aufgemuntert hatte. Und auch mich selbst wollte ich trösten. Doch es endete damit, dass ich meinem Freund das Versprechen gab, andere Leute aufzumuntern, was auch immer es kostete. Ich trauerte nicht, das hatte ich ihm versprochen, doch ich ging mit Felilou nach Kalos, da mich in Kanto nichts mehr hielt.
Dort fing ich ein neues Leben an und erzählte Leuten Geschichten, um sie zum Lachen zu bringen, ich munterte alle auf, die traurig waren und bekam von den Leuten irgendwann den Spitznamen 'Ao, der Märchenerzähler'. Es machte mir Spaß, ihnen ein Lächeln auf das Gesicht zu zaubern und so hatte ich nichts dagegen. Dass ich während der Zeit mein eigenes ich vergaß, bemerkte ich nicht. Felilou hörte immer wieder zu, doch rollte es sich meistens irgendwo außerhalb der Menschenmenge zusammen und tat so, als würde es schlafen.
Ziel: Mein Ziel ist es, alle Leute um mich herum glücklich zu machen.

Pokemon

Art: Felilou
Spitzname: Kitkat
Geschlecht: weiblich
Charakter: faul, träge
Fähigkeit: Flexibilität



_________________
Charafarben:
 
Nach oben Nach unten
Amelie

avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Pokepunkte : 266
Anmeldedatum : 21.11.13
Alter : 102

BeitragThema: Re: Aoguro Renkaku | Geschichtenerzähler   16/06/15, 10:16 pm

angenommen~ ^-^/
Nach oben Nach unten
http://daspokemonrpg.forumieren.com
 
Aoguro Renkaku | Geschichtenerzähler
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aoguro Renkaku | Geschichtenerzähler
» ZT Betreibsstundenzähler
» Kühler und Ölkühler ZT 300
» ZT300-Kühler läuft über
» K 454 Ballenzähler

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon - RPG :: Rollenspielplanung :: Charakterseiten :: Angenommene Charaktere-
Gehe zu: